Weiter gefördert

(9.2.2020) Weiter gefördert stellte Berufsfahrerin Lea Ahokas den "Ignatz" in Dinslaken vor. Dieses Mal reichte es hinter einem erdrückend auftretenden "Escudo" und der "Janika Bo" immerhin für den 3. Platz. Auffällig war der glockenreine Trab des Bürgertrabers. "Die Trabaktion war super wie selten zuvor", schwärmte Alexa Brachmann vom Bürgertraber-Vorstand.


Passable Rückkehr aus der Pause

(26.1.2020) Kleine Brötchen musste "Ignatz" backen, als er am 26.1.2020 in Mönchengladbach aus der Weihnachtspause im Rennbetrieb zurückmeldete. Im seinem Trainer Jens Holger Schwarma ergatterte sich der Sechsjährige noch das letzte Platzgeld. Die Zeit von 1:16,7 min. machte Hoffnung.


930 Euro für den Spendentopf

(8.12.2019) In einem stark besetzten PMU-Rennen errang "Ignatz" in Mönchengladbach einen hervorragenden Ehrenplatz hinter dem hoch überlegenen "Joe Cocker". Lea Ahokas servierte ihren Schützling eine geschonte Innenlage. Zeitweilig an vierter Position, konnte sich der Anhang vom Bürgertraber am Ende über den 2. Platz freuen. In die Spendenkasse flossen 930 Euro.


Vierter in Hamburg

(3.10.2019) Gegen erstklassige Gegner hat sich "Ignatz" in Hamburg ordentlich verkauft. Mit Dennis Spangenberg im Sulky langte es immerhin noch für den 4. Platz. Die Kilometerzeit von 1:15,7 min. konnte sich ebenfalls sehen lassen. In diesem Rennen siegte der überragende Franzose "Errakis".


Wieder voll da

(23.9.2019) "Ignatz" machte den Eindruck, wieder voll auf dem Posten zu sein. In Dinslaken wurde er mit Jens Holger Schwarma zwar "nur" Vierter. Allerdings verlief der Auftritt etwas unglücklich. Unmittelbar nach dem Start streut er zwei Galoppsprünge ein, so dass sein Trainer ihn kurz aufnehmen musste. Er lief am Ende als Dritter über die Ziellinie. Wegen einer angeblichen Behinderung wurde "Ignatz" auf den 4. Platz zurückgesetzt. Immerhin errang er mit 1:18,8 min. die gleiche Zeit wie der Sieger "Red Lover".


Fünfter nach Pause

(11.8.2019) Nach einer verletzungsbedingten Pause stieg "Ignatz" mit einem 5. Platz in Dinslaken wieder ins Geschehen ein. Gegen den späteren Sieger "Etorix" und die Kracher "Good Game BR" sowie "Grand Dame" konnte Pia Ahokas mit ihrem Schützling nichts ausrichten. Allein die Zeit von 1:19,1 min. machte Hoffnung.


Zweiter im PMU-Rennen

(28.5.2019) In einem stark besetzten PMU-Rennen konnte sich "Ignatz" in der Hand von Lea Ahokas das zweite Geld in Höhe von 840 € schnappen. Hierbei musste unser Pferd die drückende Überlegenheit von "Velten Hells Bells" (Niels Jongejans) anerkennen. Die Stute siegte mit gut acht Längen Vorsprung. Hinter "Ignatz" lief "Heras Traum" (Jochen Holzschuh) als drittes Pferd über die Ziellinie.


Sieg nach hartem Kampf

(28.4.2019) "Ignatz" musste sich in Dinslaken mächtig strecken, um nicht von "Sound" (Rita Drees) niedergerungen zu werden. In einer Amateurprüfung wehrten Pia Ahokas und unser Pferd alle Attacken erfolgreich ab und siegte schließlich in der Zeit vom 1:17,9 min. Dritter wurde der Franzose "Etorix".


 


Die Bürgertraber-Familie liebt Siegerehrungen -
hier Ignatz von Herten mit Siegfahrer Robin Vercammen.

Bürgertraber Herten e.V. · Kurt-Schumacher-Str. 2 - 4 · 45699 Herten · Tel. 0176 632 81 823 · Email: traber-herten@gmx.de